Besenreiser und Verödung

Die kleinen rötlich-blauen Äderchen bereiten zwar keine Beschwerden, sie können aber erste Warnsymptome für schwache Venen sein. Viele Patienten lassen sich aus ästhetischen Gründen die Besenreiser veröden.

Crossektomie

Bei der Crossektomie erfolgt ein kleiner Hautschnitt in der Leiste. Die große Rosenvene (Vena saphena magna) wird unterbunden und der Schnitt mit einigen Nähten versorgt.

Die Radiofrequenz Venefit™-Behandlung

Dieses Verfahren wird ambulant in unserer Praxis durchgeführt. Der VNUS-Closure-Katheter wird durch einen kleinen Hautschnitt/Hauteinstich in die erkrankte Vene eingebracht und unter Ultraschall-Kontrolle in der Leiste platziert. Der winzige Hochfrequenzkatheter überträgt Hitze auf die Venenwand.

Miniphlebektomie

Bei Seitenastvariskosis und Perforanteninsuffizienz (nicht funktionsfähige Verbindungsvenen) können über 1 bis 2 mm kleine Hautschnitte die Venen stückweise entfernt werden. Nach der Verheilung sind in der Regel keine Narben mehr sichtbar.